Ostern

Der rostige Nagel
Durch Mark und Bein
Genießt das Geschrei
Von Schmerzen und Angst
Verhöhnt mit tosendem
Gebrüll das Gnadengewimmer 

In Mitten des Sturms
Im überkochenden Meer
Rot wie Glut und schwefelschwarz
Ströme von vergehrendem Blut

Unachtsame Schlächter, blind und grausam
Berauscht von der Macht und vom Tod
Übersehener Hoffnungsschimmer
Wie er durch schwarze Wolken
Bricht wie ein silbernes Versprechen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s