Schmelzpunkt

Langsam träge schwebt Durchscheinend die Blaupause Flatterhaft auf vermissten Tropfen Leichtfertigen gläsernen Tränen Aus milchigem Perlmut Andernorts weht trügerisch Ungesehen, geduldig Silbrig gesponnene Lauer Im leise seufzenden Wind

Kaltgestellt

Lautlos schmilzt der weiße Helm Durch flüssiges Glas ins Sonnenlicht Ein Schattenmensch huscht Dahinter hin und her Unaufhaltbar für Minuten ______________ Berlin 06-2020

Freitags

Hoffnung, die letzte die schwindetDie Suche die den Weg nicht findetTränen die ganz im Stillen fließen Träume die uns hier und jetzt verließenTiefer Riss im Gefüge der WeltGebrochen die Stimme in Trauer verfällt Taub für Ihren schmerzlichen Klang Ohren nur für Glitzerglemmergesang Die Augen verliebt in Hochglanzlack Unter dem uns die Zukunft verrostet Der das…

Höhenflug

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Und was unausweichlich war Vor aller Augen zerplatzt Ein Regen seifiger Tropfen Die in wachsende Pfützen klopfen In den Himmel ist ein Regenbogen gekratzt ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Berlin 09-2019

Verkehrt

Spät nachts unterm flimmernden Mückenumschwärmten Laternenlicht Humpelt gebeugt die alte Ampel Über Zebrastreifenlücken Selbst hat sie sich auf Grün geschaltet Ein wütendes Auto braust ungebremst Schon aus der Ferne heran Durchbricht die späte Stille Mit aufgeblendeten Scheinwerfern Die Ampel hat es noch nie gemocht Todesmutig rollt sich dem Rasenden Eine dicke Littfasssäule gerade noch Rechtzeitig…

Retrospektive

Es schien mir im Augenblick Ein buntes Fragment Farbsplitter von tiefem Traum Wacher als Wirklichkeit Hoch über zerrissen Wolken Windgepflügte Felder Überflügelt und durchdrungen Vom Surren anderer Zeiten

Idyll

Entenfüße zerkratzen Lautstark die Emaille Am Grund des dunkel Trüben Sorgenteichs Das Mondlicht zwängt Seinen kalten Silberdeckel Auf den kräuselnden Spiegel der Nacht Von Zeit zu Zeit entweichen Sorgfaltsblasen Verbreiten stechend Süßlichen Geruch Goldrote Erinnerung An gefallenes Sonnenrad Von wager Zuversicht Vergossenen Anschein