Liederlich

Leichte Dame, Sittenmal, feuchter Atem, die Lippen schmal, gehauchter Beweiß, die Kälte – heiß… da gleitet er dahin, der Schal: Siebter Himmel, Freudental.

Fast food

Leicht geschlagen durchgesiebt schwer im Magen nicht wirklich geliebt kaum zu ertragen was nun geschieht

Faun und Maid

Liebliche Vertrautheit in Schleier und Brautkleid heiter Lauterkeit so voller Versautheit

Verflochtenes

Ein Zopf geschnitten, im Topf verrührt, den Schopf geschüttelt, Hopf und Malz – den Kopf verdreht, der Zopf vom Schopf ist ab.

Unbedingt

Seichte Sachen leicht zu lachen mehr machen entfachen verflachen

Leggings

Engumfassend ausladend ueberbauter Hochwasserstand Dezent unterfuetterte Roellchen Vermentierter Schokolade auf stacksigem Grund

Dick aufgetragen

Löffel voll Sand mit etwas Zartbitter in schaler Pomenade Knoblauchkrokant mit Ebenholzsplitter in saurer Schokolade

Überblick

Die Welt zu Füßen schon im ersten Stock Aufstieg eine Kleinigkeit Noch schnell erst um den Block 😕 Unterwegs um Oben auszuloten Tiefe unermesslich Unterirdisches geboten

Quengellied

Flinte ins Korn die Segel gestrichen endgültig die Nase voll 😕 Windelweich durchdringend herb ein hochschwangeres Aroma 😕 Begossener Pudel welch‘ armes Schwein Hose voll, muss das den sein?

Sommer

Sonnenstrahl und stahl blau sich wölbend ewig gewillt und wollend prallgefüllt voll Farbe satt und rund und schön.